HomeFördergurte

Für eine Montageanlage eines Schweizer Unternehmens baute GEPPERT-Band ein zweibahniges Spezial-Förderband aus Standardkomponenten. Auf diesen Fließbändern wurden besondere Fördergurte verwendet. Ein wesentlicher Faktor war die Schnelligkeit: Vom Angebot über die Erstellung technischer Zeichnungen bis hin zum fertigen Produkt der Fördergurte vergingen nicht mehr als zwei Wochen.

Unser Kunde stellt schlüsselfertige Montageanlagen für sämtliche Produktgrößen her. Ganz gleich ob es sich um kurvengesteuerte Maschinen mit bis zu 120 Takten oder flexible Längstransfersysteme handelt. Neben der Entwicklung eines hohen Automatisierungsgrads, langfristiger Wiederverwendbarkeit bei stets kurzfristigeren Auftragslosen und höchster Präzision für zukunftsträchtige Miniaturisierung ist es wichtig, Lösungen zu präsentieren, die dennoch so simpel wie nur möglich sind und qualitativ hochwertige Fördergurte haben. Scheinbar ein Gegensatz, doch je einfacher etwas umzusetzen ist desto besser funktioniert es zumeist.

Den hohen Ansprüchen an unseren Kunden müssen Zulieferer selbstverständlich ebenso genügen. GEPPERT-Band aus NRW ist einer der Partner, der ähnlich denkt und auch Fördergurte produziert. "Innovativ ist häufig, was einfach funktioniert" ist dort die Devise. Sämtliche Förderbänder sind aus Standardkomponenten, auch die für ganz spezifische Aufgabenstellungen Die meisten Fördergurte sind lagernd. Hier werden dann zusätzlich zu den herkömmlichen Komponenten die entsprechenden Sonderteile konzipiert und verbaut.

Ein deutscher Automobilbauer – langjähriger Kunde von Feintool – hatte folgenden Auftrag: Innerhalb einer kleinen Montageanlage sollten Gelenke komplett montiert werden. Nach dem manuellen Einlegen der Teile, dem Befetten, Montieren, Prüfen und Markieren werden die Bauteile auf das Förderband abgelegt.

Die Aufgabenstellung für GEPPERT-Band bestand darin, ein spezielles Förderband zu konstruieren, welches die Gelenke, unterteilt in NIO-Teile (Nicht-in-Ordnung-Teile) und IO-Teile (In-Ordnung-Teile), unterschiedlich weiterleitet. Der Kunde hat sämtliche technische Spezifikationen vorgegeben – genaue Maße, Transportgewicht, Geschwindigkeit und Fördergurte.

Der Fördergurte Hersteller arbeitete einen gut durchdachten einfachen Vorschlag aus, der genauso übernommen wurde. Auf Grund des sehr begrenzten Platzangebotes wurde ein kompaktes passgenaues Förderband gebaut. Es läuft zweibahnig mit drei voneinander getrennten Spuren, es wurden aber nur zwei Fördergurte verwendet. Vorne sind sie an einem gemeinsamen Säulenständer montiert und hinten liegt das längere Fließband auf einem weiteren Ständer. Zusätzlich können unter anderem Seiten- und Mittelführungen und Höhe des Förderbandes variabel eingestellt werden.

Die NIO-Teile, unterteilt nach NIO-Drehmoment und NIO-Montage, gelangen auf das lange Band mit den zwei Spuren und werden weiter in eine Box abgelegt. Nachdem die IO-Teile in den Ritzkörper angekommen sind, um mit Informationen wie Seriennummer und Herstellungsdatum markiert zu werden, gelangen sie auf das vordere kürzere Band. Dort werden sie am Ende von einem Werker per Hand entnommen und in einen Kunststoffladeträger gelegt. Dieser wird dann für den nächsten Produktionsprozess weitertransportiert.

Die Fördergurte sind beide öl- und fettbeständig. Die Stausensoren am Förderband – angebracht durch unseren Kunden – sorgen dafür, dass weitere Teile von der Maschine nur auf die Fördergurte abgelegt werden können, wenn der Platzbedarf ausreicht. Außerdem wurde noch ein Entnahmeschutz zur Sicherheit auf das Förderband anmontiert um sicher zu stellen, dass NIO-Teile nicht entnommen werden und anschließend irrtümlich, z.B. durch Ablenkung, auf die falschen Fördergurte gelangen können.

Um einen eventuell auftretenden Produktionsstopp zu verhindern, wurde vom Fördergurte Zulieferer eine Verschleißteilliste ausgearbeitet, die so auch an den Endkunden weitergegeben wurde. Das Industrie Förderband läuft seit Beginn des dreischichtigen Betriebes störungsfrei. Sehr zufrieden ist der Kunde auch im Nachhinein mit dem Service von GEPPERT-Band: Innerhalb kürzester Zeit wurden Angebot und Vorschlag erarbeitet und eine preiswerte Lösung produziert.

Der Hersteller geht davon aus, dass die Fördergurte auch zukünftig dem Dauerbetrieb standhält. Genauso wird es sich mit der Abriebfestigkeit der Fördergurte verhalten. Die Fördergurte von GEPPERT-Band sind in einer Vielzahl auf Lager. Diese Fördergurte können noch am selben Tag zur Auslieferung gebracht werden. Wenn Sie für Ihre Produktion Fördergurte brauchen können wir diese kurzfristig liefern.. Gerne können Sie Ihren Bedarf der Fördergurte bei uns anfragen. Wir werden Ihnen innerhalb 24 Stunden ein Angebot für Ihre Fördergurte unterbreiten.

Fördergurte für höchste Ansprüche

Folgen Sie uns
GEPPERT-Band GmbH
A Dorner Holding Company

Karl-Heinz-Beckurts-Straße 7
52428 Jülich
Deutschland

Telefon: +49 (0) 2461/93767-0
Fax: +49 (0) 2461/93767-30

E-Mail: info@geppert-band.de