HomeGurtbänder

Eingeteilt nach Typ des Förderbandes und den Bedingungen des Einsatzortes werden die verschiedensten Gurtbänder empfohlen. Die Auwahl der Gurtbänder für die Förderbänder erfolgt immer individuell nach Absprache mit dem Kunden und unter Berücksichtigung des von ihm beschriebenen Einsatzortes und Anforderungsprofils.

Gurtbänder für Staubetrieb, Typ G-1

Dieser Gurt wird eingesetzt, wenn die zu befördernden Teile am Ende der Förderstrecke aufgestaut werden sollen. Durch seine Oberseite aus silberfarbiger Gewebestruktur besitzt er gute Gleiteigenschaften. Daher werden weder die Gurtbänder noch die Teile durch das Aufstauen beschädigt. Der Gurt G-1 hat zwei Lagen Polyestergewebe und ist bis 80° C hitzebeständig.

Vielseitige Gurtbänder, Typ G-3

Diese Gurtbänder werden als Standardgurt empfohlen. Er ist durch seine zwei Lagen Polyester-gewebe und seine Beschichtung aus Hart-PVC auf der Oberseite sehr robust. Bis 80° C ist er temperaturbeständig. Der Typ G-3 ist eingeschränkt antistatisch und hat eine grüne Oberfläche. Sie ist leicht haftend und man kann deshalb mit diesen Gurtbänder auch leichte Steigungen bis 10° überwinden.

Stollengurt für Steigungen, Typ G-3-ST

Der technische Aufbau der Gurtbänder ist mit dem des Typs G-3 identisch. Jedoch ist der G-3-ST auf der Oberseite mit Querstollen versehen. Diese sind in Höhen von 20, 30 oder 40 mm erhältlich. Der Abstand zwischen den einzelnen Stollen auf dem Gurt kann individuell gewählt werden, muss aber mindestens 50 mm betragen

Haftgurt mit Noppenstruktur, Typ G-4

Für leichte Steigungen und bei starker Beanspruchung der Oberfläche werden diese Gurtbänder empfohlen. Sie sind aus zwei Lagen Polyestergewebe aufgebaut und auf der Oberseite mit einer blau-grünen Beschichtung aus PVC versehen. Diese Beschichtung ist in einer Noppenstruktur ausgeführt, die es in einer höheren Version als "Supergrip" und einer flacheren Version als "Minigrip" gibt. Die Noppenstruktur verleiht den Gurtbändern vom Typ G4 eine gute Schnittfestigkeit. Er ist daher besonders empfehlenswert für die Beförderung von scharfkantigen Teilen. Diese Gurtbänder können bis zu einer Temperatur von 80° C eingesetzt werden

Ausserhalb des 24-Stunden-Lieferservice gibt es noch die folgenden Standardgurtypen:

Varianten des Standardgurtes Typ G-3

Die Gurtbänder vom Typ G-3 sind auch noch in anderen Farbversionen lieferbar. So ist er in einer weißen Ausführung mit FDA-Zulassung für den Lebensmittelbereich erhältlich. Die Oberfläche kann auch aus Polyurethan bestehen und die Gurtbänder sind dann völlig beständig gegen Öl und Fett.

Wellkantengurt, Typ G-3-ST-W

Der Standardgurt G-3 in seiner Ausführung mit Polyurethan-Oberfläche wird für die Beförderung von sehr kleinen Teilen oder Schüttgut mit Querstollen und einer Seitenwellkante aus Polyurethan ausgerüstet. Die Höhe der Wellkanten und Stollen, sowie der Abstand der Stollen voneinander, können an die Einsatzbedingungen angepasst werden. In einer weißen Ausführung mit FDA-Zulassung sind diese Gurtbänder auch für die Lebensmittelindustrie einsetzbar.

Hitzefeste Gurtbänder, Silikongurt und Filzgurt

Bei Beförderung besonders heißer Teile kommen Spezialgurte zum Einsatz. Bis zu einer Temperatur von 120° C lassen sich Grtbänder mit einer Filz-Oberfläche anwenden. Bis zu einer Temperatur von 170° C können Gurte aus Silikon eingesetzt werden.

Andere Förderbandgurte sind auf Anfrage lieferbar.

Gurtbänder in großer Auswahl

Folgen Sie uns
GEPPERT-Band GmbH
A Dorner Holding Company

Karl-Heinz-Beckurts-Straße 7
52428 Jülich
Deutschland

Telefon: +49 (0) 2461/93767-0
Fax: +49 (0) 2461/93767-30

E-Mail: info@geppert-band.de